Sie sind hier: Akupunktur Tuina Therapie  
 AKUPUNKTUR
Liste der Erkrankungen
Therapiemethoden
Schädelakupunktur
Ohrakupunktur
Schröpfen - Gua Sha
Chin. Arzneimittel
Qi Gong
Tuina Therapie

TUINA THERAPIE
 


 

Die Tuina-Therapie ist eine der wirksamsten manualtherapeutischen Massageformen.
Sie basiert auf der Meridianlehre der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), wo sie in der Therapie einen hohen Stellenwert einnimmt. Die Tuina-Therapie ergänzt auch in idealer Weise eine Akupunkturbehandlung und steigert deren Effizienz.
Das Spektrum der Indikationen reicht vom großen Feld der Erkrankungen des Bewegungsapparates über interne Erkrankungen und Kopfschmerzen bis hin zu Schlafstörungen. Als prophylaktische Maßnahme eingesetzt, hilft die Tuina-Therapie,
die Gesundheit zu bewahren und die Abwehrkräfte des Körpers zu stärken.
Tuina ist in jedem Lebensalter anwendbar.

 


 

In der Tuina-Therapie werden sowohl punktuelle als auch großflächige Massagetechniken angewandt. Die punktuelle Technik wurde in Europa auch unter dem Namen “Akupressur” bekannt.
Neben der traditionellen chinesischen Kräuterheilkunde ist die Tuina-Therapie die älteste Therapieform der TCM.
Aus ihr entwickelten sich mehrere andere Massagetechniken, z.B. Shiatsu.
Einige Massagegriffe der Tuina-Therapie können auch vom Patienten selbst zum Zwecke der Eigentherapie oder Prophylaxe angewandt werden.

 

Die Tuina Massage ist die wichtigste und bekannteste TCM-Massage. Sie baut auf schieben (Tui) und greifen (Na). Entsprechend werden verschiedenste Schiebe-, Greif-, Drück- und Schtreichtechniken angewendet.
 

 


© Aysel Korsch www.naturheilpraxis-aslan.de