Sie sind hier: Homöopathie Bachblüten  
 HOMÖOPATHIE
Bachblüten

BACHBLÜTEN

Bach-Blütentherapie

Heilung fängt da an, wo die
Verletzung Angefangen hat“
Aysel Korsch



 

Die Bach-Blütentherapie basiert auf den Forschungen des englischen Arztes Dr. Edward Bach. Er war, ebenso wie Samuel Hahnemann, ein angesehener Arzt seiner Zeit, und auch er war zu der Erkenntnis gekommen, dass Heilung nur dann erfolgreich sein kann, wenn man den Menschen in seiner Gesamtheit behandelt.

Dr. Bach hatte herausgefunden, dass viele körperliche Leiden aus negativen Gemütszuständen wie z.B. Sorgen, Angst, Zweifel, Wut oder Traurigkeit heranwachsen. Aus diesem Grund begab er sich auf die Suche nach natürlichen Heilmitteln, die auf diese Krankheitsursachen Einfluss nehmen sollten.
Mithilfe seiner übergroßen Sensibilität fand er wildwachsende Pflanzen, aus deren Blüten er Heilessenzen herstellte, die jeweils einem bestimmten negativen Gemütszustand zugeordnet waren. Innerhalb von sechs Jahren entstanden so 37 Blütenessenzen und eine weitere Essenz aus heilkräftigem Quellwasser. Dr. Bach verabreichte seinen Patienten mit großem Erfolg die Bach-Blüten (wie sie heute heißen) in Form von Tropfen.

Auch heute helfen uns die Bachblüten in schwierigen Situationen wie z.B. bei Ängsten, Trauer, seelische Zerrissenheit, Wut, Einsamkeit, Überforderung, Problemen in der Partnerschaft und der Familie, Lernschwierigkeiten der Kinder oder Unsicherheiten. Bachblüten unterstützen uns auf dem Weg unserer persönlichen Entwicklung.

Ich biete Ihnen eine speziell auf Sie abgestimmte intensive Behandlung mit Hilfe der Kinesiologie, wo Sie zu 100% die Mischung erhalten, die Ihre Seele momentan braucht.

 



Der Weg ist immer die Heilung des
eigenen inneren Kindes...

- Ohne Wurzeln keine Flügel -



 
 

© Aysel Korsch www.naturheilpraxis-aslan.de